schmale Taille abnehmen

Schmale Taille – die eher unscheinbaren Feinde

 

Vor allem Frauen sind oft mit ihrer Taille unzufrieden, da sie ihnen als zu umfangreich erscheint. Sie fühlen sich dick. Auch haben die meisten von ihnen bereits mehrere Hungerkuren oder Diäten hinter sich, die durch den oftmals anschließenden Jojo-Effekt wieder zunichte gemacht wurden. Allgemeiner Konsens ist, dass fett- und zuckerreiches Essen die Hauptursachen für eine umfangreiche Taille sind. Doch es gibt Abhilfe. Um diese richtig anwenden zu können, sollte man sich jedoch kurz mit den nicht so bekannten Ursachen beschäftigen.

Dauerstress

Dauerstress verursacht eine Erhöhung des Cortisol-Spiegels. Cortisol ist das Pendant zum künstlich hergestellten Cortison. Es verursacht die sogenannte Stammfettsucht. In solch einem Fall werden die Nahrungsinhaltsstoffe so im Körper verteilt, dass der Bauch dick wird und die Gliedmaßen schlank bleiben. Das ist in der Fähigkeit des Bauchfettes begründet, Cortisol binden zu können. Auch bei geringer Nahrungszufuhr verschwindet die schmale Taille also recht schnell, wenn der Mensch unter Dauerstress steht. Um das zu verhindern, ist eventuell ein veränderter Umgang mit Stress hilfreich.

Hormonelle Einflüsse

Die Östrogen-Dominanz befällt vor allem Männer. Das kann in den Genen begründet sein oder, um ein bekanntes Klischee zu erwähnen, sie haben ganz einfach einen Bierbauch. Was in vielen Fällen ja auch zutrifft. Das liegt jedoch nicht an den im Bier enthaltenen Kalorien, sondern auch an den im Bier enthaltenen pflanzlichen Östrogenen. Diese lassen den Bauch sehr schnell dick werden.

Gerade der Körper Frauen in mittleren Jahren in mittleren Jahren weisen einen erhöhten Testosteronspiegel auf. Auch dieses Hormon bewirkt eine Fettansammlung am Bauch und an der ehemals schmalen Taille.

Bewegungsmangel

Wer sich wenig bewegt, verbraucht die zugeführten Nährstoffe natürlich nicht in Gänze. Daher wächst auch das Bauchfett an und die schmale Taille verabschiedet sich mit der Zeit. Daher kann regelmäßige Bewegung sehr helfen, um die Taille wieder in Form zu bringen. Wenn es sich um Bewegung handelt, die Freude macht, wird auch der bereits erwähnte Stress mit abgebaut und überschüssiges Cortisol entsteht erst gar nicht.

Gegen hormonelle Veranlagungen kann der Einzelne leider wenig tun. Neben ausreichender Bewegung kann jedoch auch das regelmäßige Anspannen bestimmter Muskeln, vornehmlich der Bauchmuskeln dabei helfen, die schmale Taille wiederherzustellen. So etwas kann jedermann bequem zuhause durchführen.

Denkbare Übungen für eine schmale Taille

Für jede Bauchmuskelanspannung benötigt der Körper Fett. Dieses wird in der Regel aus der nächsten Umgebung abgezogen und verbraucht. Bewährt haben sich etwa Übungen, bei denen man die Hände im Liegen hinter dem Rücken verschränkt und die geschlossenen Beine langsam anhebt und wieder herablässt.

Denselben Effekt erreicht man auch, indem man sich auf die Seite legt und die Hüfte anhebt. Auch das beansprucht die Bauchmuskeln. Das Ganze sollte selbstredend wechselseitig geschehen und etwa 10 – 15 mal täglich wiederholt werden.

Natürlich existieren noch viele andere Übungen für das Erlangen einer schmalen Taille. Diese kann man im Internet nachlesen.

Fazit

Neben dem üblichen Verdächtigen Ernährung sollte jeder, der eine schmale Taille anstrebt oder diese wiedererlangen möchte, sich zunächst mit der eigenen Lebenssituation beschäftigen, damit auch die richtigen Maßnahmen ergriffen werden können. Nichts ist so frustrierend wie sinnlose Diäten oder anstrengende Trainingsprogramme, die dann doch zu nichts führen.

Teilen:
Share

Kommentare

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.