Doppelkinn loswerden – Behandlungsmethoden, Übungen, Tipps & Tricks

Doppelkinn vorher nachher

Unschöne Fettpölsterchen zwischen Hals und Kinn

In Zeiten der Renaissance war es noch das Schönheitsideal, ja, sogar als sexuell attraktiv. Heutzutage missfällt das Doppelkinn den meisten Betroffenen. Die Speckfalte zwischen Hals und Kinn mündet nicht selten sogar im Gang zum Schönheitschirurgen. Denn während Fettpölsterchen an Bauch und Schenkeln noch irgendwie kaschiert werden können, gelingt dies im Falle des Doppelkinns nicht. Übrigens: Streng genommen ist das sogenannte Doppelkinn gar kein Kinn, sondern eine Fettablagerung, die für gewöhnlich auf Adipositas beziehungsweise Übergewicht zurückzuführen ist. Wer jedoch ansonsten schlank ist, sollte vielleicht einmal einen Arztbesuch in Betracht ziehen, um abzuklären, was dahinter steckt. Denn: Ist der Bereich am und rund um den Hals dicker als üblich, kann dies beispielsweise auf einen Jodmangel und/oder eine Störung der Schilddrüse hindeuten.

Die Entstehung des Doppelkinns

Gestern war man noch rundum mit sich selbst zufrieden – doch heute mogelt sich ein kleines Doppelkinn ins Spiegelbild. Die Fettablagerung, die so viele unglücklich macht, kommt häufig unerwartet. Tatsächlich bildet sie sich jedoch über längere Zeit, mitunter über Jahre oder Jahrzehnte, aus. Grund für ein Doppelkinn ist eine nachlassende Elastizität der Haut. Das Doppelkinn kann so ausgeprägt sein, dass die Partie des Kiefers fließend in den Hals übergeht. Die Frustration über ein Doppelkinn ist bei den Betroffenen für gewöhnlich groß, weil die Problemzone im Gesicht sich nicht einfach kaschieren oder verstecken lässt. Die Speckfalte am Hals entsteht für gewöhnlich aus der Kombination mehrerer Faktoren. Vor allem betroffen sind Menschen fortgeschrittenen Alters, deren Hautelastizität im Laufe der Jahre nachgelassen hat. Doch auch Gene und Veranlagung spielen bei der Bildung eines Doppelkinns eine nicht zu unterschätzende Rolle. So können auch sehr schlanke oder sportliche Menschen Träger oder Trägerinnen eines Doppelkinns sein. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen sind äußere Einflüsse auf die Haut, so beispielsweise eine ungewollte oder unerwartete Gewichtszunahme. Auch diese führt natürlich zu unerwünschten Veränderungen im Kinnbereich. Im Folgenden sollen einige Behandlungsoptionen und ihre Nebenwirkungen aufgeführt werden – damit jeder genau die findet, die zu ihr oder ihm passt.

Die Bekämpfung eines Doppelkinns

Doppelkinn wegbekommen

Doppelkinn loswerden

Für viele Betroffene, das haben wir bereits gehört, ist das Doppelkinn ein lästiges Übel. Die meisten möchten es einfach nur loswerden. In leichten Fällen, also bei weniger starker Ausprägung der Fettablagerung, kann man selbst einiges tun. Je nach Größe des überschüssigen Fettdepots suchen viele aber auch Hilfe beim Schönheitschirurgen. Übrigens: Die Berichte vieler Übergewichtiger besagen, dass die Speckfalte zwischen Hals und Kinn auch nach einer Diät noch da ist. Möglich hierfür sind zwei Gründe. Zum einen war die Diät der oder des Betroffenen vielleicht nicht so erfolgreich, wie geglaubt, und der Gewichtsverlust beruht auf dem Verlust von Muskelmasse statt Fett. Zum anderen ist es möglicherweise so, dass sich die überschüssige Haut unterm Kinn nach einer Gewichtsabnahme nicht mehr vollständig zurückbilden kann. Dennoch gibt es einiges, was getan werden kann, um der Fettablagerung am Hals entgegenzuwirken. Was? Darum geht es im Folgenden.

Kaschieren des Doppelkinns

Geschminkte Dünne Frau

Verwendung von Make-Up

Die Verwendung von Make-Up kann dabei helfen, die Fettablagerung zwischen Hals und Kinn strategisch zu kaschieren. Es gilt, die Partie des Kiefers markanter hervortreten zu lassen als den Hals, indem man auf einen Puder in einem Farbton zurückgreift, der etwas tiefer beziehungsweise dunkler ist als der eigene Hautton. Der Puder sollte von Ohr zu Ohr und bis zum Hals aufgetragen werden. Mit Rouge und/oder Augen-Make-Up wird die Aufmerksamkeit anderer Leute zusätzlich abgelenkt. Eyeliner und Wimperntusche lenken die Aufmerksamkeit des Betrachters vom eigenen Doppelkinn ab. Die Inanspruchnahme einer Make-Up-Beraterin oder eines Make-Up-Beraters kann dabei helfen, das richtige Make-Up für die eigene Gesichtsform zu finden.

Frisur und Bartwuchs

Die beste Frisur für Doppelkinn-Betroffene sind weder Frisuren auf Kinnhöhe noch Frisuren mit sehr langem Haar. Beides würde die Aufmerksamkeit auf das eigene Kinn lenken. Haare in mittlerer Länge, so beispielsweise ein langer Bob oder eine schräge, ausgefallene Frisur, sind das beste. Dadurch wird die Partie von Hals und Kinn optisch verkleinert. Ebenfalls schön sind stufige, voluminöse Wellen, die das Gesicht mitsamt Hals und Kinn optisch ausgleichen. Bei Männern kann die richtige Gesichtsbehaarung dazu beitragen, die Partie von Hals und Kinn kleiner aussehen zu lassen. Ein Bart bis zum Hals, der gepflegt, doch dicht gewachsen ist, wird das Gleichgewicht zwischen Hals und Kinn wiederherstellen.

Schmuck und Kleidung

Enge Halsketten, so beispielsweise Choker, sind ein absolutes No-Go! Sie betonen nur unnötig das eigene Doppelkinn. Besser sind lange, geschichtete Halsketten, die die Aufmerksamkeit des Betrachters ablenken. Kleidung beziehungsweise Oberteile mit breitem, offenem Ausschnitt lenken die Aufmerksamkeit vom eigenen Kinn ab. Dasselbe gilt für große, bauschige Schals. Hochgeschlossene Shirts und Blusen, so beispielsweise Rollkragenpullover, eignen sich dagegen weniger für Doppelkinn-Betroffene.

 

Trainieren des Doppelkinns

Richtige Haltung Doppelkinn loswerden

Haltung des Körpers

Es gilt, die eigene Haltung des Körpers zu überprüfen, um sich zu vergewissern, dass die Speckfalte zwischen Hals und Kinn nicht sogar daher rührt. Wer sich zusammensacken lässt, wird zwangsläufig auch unnötige Beulen am eigenen Körper entstehen lassen, wo eigentlich keine sind – so auch unterm Kinn. Das Fett sucht sich solche Schwachstellen, um sich dort anzusetzen. Es gilt, gerade zu stehen, mit gerecktem beziehungsweise erhobenem Kinn und Kopf. Eventuell kann auch ein professioneller Physiotherapeut Hilfe leisten. Es gilt, aktiv zu bleiben! Daneben kann auch das Kauen von Kaugummi dabei helfen, die Muskeln in Hals, Kinn und Kiefer zu stärken und zu trainieren. Auf diese Art und Weise trägt diese einfache, doch wirkungsvolle Übung dazu bei, die unschönen Fettpölsterchen am Hals zu reduzieren.

Training der Kinnregion

Viele verschiedene Übungen fürs Kinn können dabei helfen, die Muskeln in Hals und Gesicht zu stärken und zu straffen. Idealerweise steht man immerzu mit geradem Nacken und Rücken. Anschließend das Kinn Richtung Decke heben. Die Lippen mit dem Blick zur Decke nach oben ziehen, halten und zählen – im Idealfall bis 10. Zehnmal wiederholen. Wird diese Übung Tag für Tag wiederholt, lässt das Dahinschmelzen des Doppelkinns nicht lange auf sich warten. Eine weitere effektive und wirkungsvolle Übung gegen Fettpölsterchen an Hals und Kinn ist das Nackenrollen. Hierfür gerade hinstellen und den Kopf zur Seite drehen, so dass Kinn und Schulter parallel zueinander liegen. Nun langsam Kopf und Nacken nach unten rollen. Zehnmal wiederholen.

Training des Platysma-Muskels

Auch ein Training des Platysma-Muskels bringt früher oder später überzeugende Ergebnisse in Sachen Doppelkinnentfernung mit sich. Der Platysma-Muskel ist der Muskel, der vom Kiefer Richtung Hals verläuft. Aufrecht hinstellen und die Sehnen im Kiefer straffen, indem die Lippen über die Zähne gezogen werden. Gleichzeitig die Winkel des Mundes nach unten ziehen, als sei man wütend. Die Position für eine Dauer von 10 Sekunden halten, dann entspannen. Zehnmal wiederholen. Ebenfalls hilfreich ist die Verwendung eines Tennisballs zum Training der Hals- und Kinnmuskulatur. Den Ball hierfür zwischen Hals und Kinn legen und festhalten, indem man ihn fest gegen Hals beziehungsweise Brustkorb drückt. Sanft loslassen. Zehnmal wiederholen.

Diät und Gewichtsabnahme

Sport! Das Training des gesamten Körpers mit der damit einhergehenden Gewichtsabnahme hilft nachweislich dabei, Fettpölsterchen im Gesicht zu verringern. Leider ist das Gesicht meist die letzte Stelle, die dünner wird, wenn man abnimmt. Es gilt also, durchzuhalten! Eine regelmäßige Trainingsroutine mit Kraft- und Kardiotraining kann den Weg zu einem dünneren, schmaleren Gesicht ebnen. Großartige und ausgesprochen wirkungsvolle Kardioübungen sind Laufen, Schwimmen und Radfahren. Im Fitnessstudio – am besten in Kombination mit der Beratung durch einen Personal Trainer – kann man mit dem Krafttraining der Muskeln und Muskelgruppen durch Gewichte vertraut werden. Ebenso wichtig wie Sport ist die Reduktion des Kalorienverbrauchs. Das senkt die Menge an Fett, die sich in Körper und Gesicht anlagert. Salate, Früchte und andere Lebensmittel mit wenig Kalorien stillen den Hunger, ohne den menschlichen Körper mit Fett zu belasten. Die Ernährung sollte reichlich Wasser, Gemüse, Früchte und Ballaststoffe enthalten. Die Suche eines Ernährungsberaters und/oder Diätspezialisten kann durch Rat und Unterstützung ebenfalls beim Abnehmen helfen. Wichtig ist, einen geringen, doch gleichbleibenden Verlust von Gewicht anzustreben, damit dieser aufrechterhalten werden kann.

Behandlung des Doppelkinns

Doppelkinn wegspritzen

 

Flüssigkeitsansammlungen im Kinnbereich

Ein Arztbesuch kann ebenfalls bei der Beseitigung eines Doppelkinns helfen. Wasser- beziehungsweise Flüssigkeitsansammlungen im Kinnbereich können eine Untersuchung durch den Hausarzt und/oder Spezialisten lohnenswert machen. Eine Überweisung an einen Heilmasseur kann zur Beseitigung des Flüssigkeitsstaus beitragen. Außerdem werden so wie nebenbei eine bessere Haltung und Entspannung erreicht.

Die Wirkung von Massagen

Massagen fördern die Durchblutung. Außerdem lockern sie das Gewebe. Dies gilt sowohl für Körper als auch Gesicht. Ist die Haut des Menschen besser durchblutet, ist sie automatisch auch straffer. Regelmäßige Gymnastik für die Halsmuskulatur sollte stets von einer entspannenden Massage der Halsmuskeln begleitet werden. Auf diese Art und Weise wird Verspannungen und Fehlhaltungen vorgebeugt. Besonders effektiv ist eine Doppelkinn-Weg-Massage, die für fühlbare und deutlich sichtbare Ergebnisse in Sachen Doppelkinnbekämpfung sorgt. Die Gesichtsmassage in sieben Schritten dauert nur fünf Minuten pro Tag. Sie sorgt dafür, dass die Lymphgefäße Gifte und Körperflüssigkeiten aus der Partie zwischen Hals und Kinn abtransportieren. Die Partie von Hals und Kinn wird so dauerhaft straffer und schöner. Die Massage beginnt mit dem Auftragen einer Feuchtigkeitscreme. Anschließend mit dem Handballen vom Hals zum Wangenknochen streichen. Eine Massage des Punktes hinter den Ohrläppchen regt die Funktion der Lymphgefäße an. Danach mit den Handinnenflächen vom Hals in Richtung Unterkiefer und vom Unterkiefer in Richtung Ohren streichen.

Hyaluronsäure gegen Hauterschlaffung

Hyaluronsäure gilt als Wunderwaffe im Anti-Aging. Kein Wunder, dass sie auch als Mittel gegen die Entstehung eines Doppelkinns gehandelt wird. Mit Hyaluronsäure kann der Prozess des Alterns überzeugend und wirkungsvoll gestoppt werden. Die regelmäßige Pflege mit Hyaluronsäure stoppt die Hauterschlaffung, folglich auch die Entstehung einer Speckfalte zwischen Hals und Kinn. Hyaluronsäure ist ein Wirkstoff mit vielen verschiedenen Einsatzgebieten im Körper. Die Kette aus Zuckermolekülen macht Hyaluronsäure sowohl für Medizin als auch Kosmetik interessant. Denn: Zucker bindet Wasser. Der Wirkstoff eignet sich daher ideal zum Einsatz gegen die sichtbaren Zeichen des Alterns. Überall im Körper des Menschen vorhanden, sinkt bereits mit Beendigung des 25. Lebensjahres die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure. Die Folge: Alterserscheinungen – darunter auch das unbeliebte, doch weit verbreitete Doppelkinn. Durch ihre feuchtigkeitsbindenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften macht Hyaluronsäure die Haut sowohl von Frauen und Männern klar, prall und strahlend. Sie eignet sich sogar zur Faltenunterspritzung; hierbei wird sie bis in die Lederhaut, die tiefere Schicht der Haut, injiziert. Doch auch die Anwendung als Gel, Creme oder Serum eignet sich hervorragend zur Vorbeugung eines Doppelkinns. Wichtig ist, nicht zu spät damit anzufangen. Ein weiterer Vorteil des Wirkstoffs Hyaluronsäure: Er gilt allgemein als sehr gut verträglich.

Operation des Doppelkinns

Doppelkinn loswerden durch operation

Die Schönheitschirurgie ist in der Lage, Fettpölsterchen zwischen Hals und Kinn schnell und einfach zu entfernen. Es gibt viele verschiedene Verfahren zur Entfernung eines Doppelkinns. Die Eignung der Methode hängt vor allem davon ab, um es sich um ein Doppelkinn durch Fetteinlagerung oder ein Doppelkinn durch Hautüberschuss handelt. Die Methoden reichen von der Fettabsaugung über die Injektion beziehungsweise Fettwegspritze bis hin zur Hautstraffung. Der Eingriff mittels Hautstraffung oder Fettabsaugung ist relativ risikoarm. Vorerkrankungen oder Arzneimittelallergieen werden bereits im Vorfeld mit dem Facharzt besprochen. Leichte Schwellungen, Nachblutungen oder Blutergüsse verschwinden für gewöhnlich innerhalb weniger Tage. Dennoch kann es – wie bei jedem Eingriff – zum Auftreten von Infektionen kommen.

Die Fettabsaugung

Die Fettabsaugung ist eine Möglichkeit, überschüssiges Fettgewebe im Kinnbereich zu entfernen. Ambulant durchgeführt, handelt es sich um einen vergleichsweise kleinen Eingriff. Drei kleine Einschnitte hinter den Ohrläppchen sorgen dafür, dass das Fettgewebe mittels Kanülen abgesaugt werden kann. Es wird so dauerhaft entfernt. Danach muss für die Dauer einer Woche ein Miederverband beziehungsweise eine spezielle Kompressionsmaske getragen werden, um die Entstehung von Unebenheiten und Unregelmäßigkeiten zu vermeiden. Diese Kompressionsmaske verringert die Schwellneigung und unterstützt die Heilung und Ausformung der Hals- und Kinnpartie.

Die Injektion beziehungsweise Fettwegspritze

Eine vergleichsweise neue, doch ebenso wirkungsvolle Methode im Bereich der Fettentfernung ist die Fettwegspritze. Hierbei wird mittels feiner, spezieller Nadeln ein Wirkstoff (Phosphatidylcholin) in das Fettgewebe gespritzt. Das Fett löst sich auf, ehe es von der Lymphe des menschlichen Körpers abtransportiert wird. Die besonderen Eigenschaften der Lösung auf Sohaölbasis lösen Fettzellen im Körper des Menschen dauerhaft auf. Abgebaut wird der Wirkstoff über die Leber. Die Fettwegspritze erfolgt über wenige, vergleichsweise schmerzarme Injektionen. Für die Dauer von 1 bis 2 Tagen kann es zu einer Schwellung der Hals- und Kinnpartie kommen.

Die Hautstraffung

Sind überschüssige, herabhängende Hautlappen der Grund für das Doppelkinn, gilt es, eine Hautstraffung zur Doppelkinnentfernung heranzuziehen. Über einen Schnitt unterm Kinn wird die Haut der Kieferpartie entfernt und geglättet. Auf diese Art und Weise verschwindet das Doppelkinn. Ambulant durchgeführt, bietet dieser Eingriff die Möglichkeit, Fettpölsterchen zwischen Hals und Kinn schnell und dauerhaft zu entfernen – allerdings auch mit dem Risiko von Komplikationen.

Tipps und Tricks

Ganz gleich, für welche Behandlungsoption beziehungsweise -methode man sich entscheidet, es ist wichtig, sich selbst so zu lieben, wie man ist. Zum Aussehen eines Menschen gehören mehr als nur Gene und Erbanlagen. Es ist aber auch wichtig, gut mit sich selbst umzugehen. Es gilt, nicht zu viele Stunden pro Tag vor einem PC oder Laptop zu verbringen. Arbeitet man an einem Computer, gleichen Dehn- und Stretchingübungen die Kauerhaltung wieder aus. Bei einer Veranlagung zum Doppelkinn gilt es, sich gesund zu ernähren und ausreichend sportlich zu betätigen. Im Sommer beim Sonnenbaden gilt es, sich nicht zu sehr zu bräunen. Zumindest Hals und Gesicht sollten immer bedeckt werden, um der Verminderung der Hautelastizität vorzubeugen.

Fazit

Es sei festgehalten, dass es zahlreiche Optionen und Methoden zur Bekämpfung und/oder Vorbeugung eines Doppelkinns gibt. Die effektivste und nachhaltigste Methode, um gegen unschöne Speckpölsterchen zwischen Hals und Kinn vorzugehen, ist und bleibt, das sei ebenfalls festgestellt, jedoch die Diät beziehungsweise Gewichtsabnahme. In Kombination mit Sport und einer gesunden, weil ausgewogenen Ernährung sorgt sie für straffe Haut und Gesichtskonturen.

Teilen:

Kommentare